Tony Martin Bandwagon thread

Page 10 - Get up to date with the latest news, scores & standings from the Cycling News Community.

Will Tony Martin reach a Top Ten overall finish at this year's Tour de France

  • Hell No

    Votes: 3 100.0%

  • Total voters
    3
Jun 22, 2009
10,645
0
0
auscyclefan94 said:
Team Rocket owns!!!! In further series in different regions of Pokemon they do a lot of damage!
Note the pic. none of the later pokemon (that blue dumb one) are shown, this stage repersents the bmc we all know and love.

Also when they do own, it will be the equivalent to a retired cadel, and thus I understand thier awesomeness.
 
Meine Attacke am Fuß des elf Kilometer langen Schlussanstieges war eigentlich nur ein Scherz. Nachdem Dege gestern wieder gewonnen hatte, wollten wir den Rhythmus beibehalten und ich wäre heute wieder an der Reihe gewesen. Aber, natürlich habe ich auch darauf spekuliert, dass ich durchkomme. Ein ernst gemeinter Scherz, wenn man so will. Mit meiner Gesamtplatzierung bin ich für die Führenden nicht mehr gefährlich und mehr oder weniger vogelfrei unterwegs. Leider waren immer ein paar am Hinterrad, die nicht richtig mit durch die Führung wollten, also war der Vorstoß dann so ungefähr 2,5 Kilometer vor dem Ziel auch zu Ende. Ich habe es dann ruhig angehen lassen. Es bringt mir nichts mehr, mit den Favoriten ins Ziel zu kommen und unnötig Kraft zu verpulvern. Ich werde auch in den nächsten beiden Tagen wieder auf Etappe fahren und an meiner Bergform arbeiten. Auch dazu sind solche Attacken wie heute gut. Das wird der erste seit drei Abenden, an dem wir auf dem Zimmer nichts zu feiern haben.


Tony targets a stage win tomorrow and on Sunday! He said that today when he realized he wouldn't win the stage he just stopped and saved energy. Form is coming!
 
Feb 15, 2011
2,886
0
0
Bavarianrider said:
Tony targets a stage win tomorrow and on Sunday! He said that today when he realized he wouldn't win the stage he just stopped and saved energy. Form is coming!
Did you guys meet each other im Irrenhaus?
 
Jan 11, 2010
12,582
0
0
Bavarianrider said:
He said either today or tomorrow. So watch out tomorrow.
The final climb probably suits him better than today's, that's true.

Michielveedeebee said:
He did, but then he decided to be like TGBM, gifting stages away to his friends, like QuimRod
Sounds a bit like a recent tweet from Michiel Elijzen:

"Hoe stoer ben je als je ritten kan weggeven? Ik gaf ook vaak ritten weg maar deed dat onopvallend. En vanop 23 minuten achterstand..."
 
Königsetappe mit tierischen Hindernissen
11.Jun2011
192 Kilometer - mit knapp 4000 Höhenmeter und 80 Kilometer am „Anschlag“ - bis die Spitzengruppe stand. Man merkt, dass hier einige Teams die Selektion für die Tour de France ausfahren. Das Niveau ist daher extrem hoch und alle wollen sich zeigen. Ich habe mich heute auf den Schlussanstieg konzentriert. Doch bevor wir diesen erreicht haben, gab es noch ein natürliches Hindernis zu bezwingen. Durch den Helikopter und das herannahende Fahrerfeld wurden Kühe auf einer Weide aufgeschreckt. Zwei der Kühe durchbrachen den Elektrozaun und sind in den hinteren Teil des Fahrerfeldes gerannt. Als ich mich umblickte, sah ich nur noch gestürzte Fahrer, defekte Räder und die Kühe. Das blanke Chaos. Zum Glück hat es keinen schlimmer erwischt und alle konnten weiterfahren. Auch die Kühe blieben unversehrt. Am Schlussanstieg habe ich mich nicht 100 Prozent fit gefühlt. So habe ich noch Helferdienste für Kanstantsin Sivtsov erledigt und bin dann dosiert ins Ziel gefahren.

Tony says it didn't feel 100% fit today so he decided to held Svitsov a little before keeping it cool on the final climb
 
Nice interview with Tony on the Eurosport page today

Martin: "Fans werden verarscht"
Tour-Hoffnung Tony Martin kritisiert die Startberechtigung des unter Dopingverdacht stehenden Alberto Contador im Juli. "Ich habe keine Meinung, ob er schuldig ist oder nicht. Aber es ist ein schwaches Zeichen, dass kein Urteil vor der Tour gefällt wurde. Die Fans werden verarscht", so Martin.
Contador darf bei der Tour starten, obwohl er sich ab August in einem Doping-Prozess vor dem Sportgerichtshof CAS verantworten muss. Bei einer Verurteilung würde er auch das mögliche vierte Gelbe Trikot abgenommen bekommen. Was halten Sie von seiner Startberechtigung?

Tony Martin: Ich habe keine Meinung, ob er schuldig ist oder nicht. Das können ja nicht mal Experten sagen. Aber es ist ein schwaches Zeichen, dass kein Urteil vor der Tour gefällt wurde. Die Fans werden verarscht und es ist nicht gut für den Radsport. Da waren nicht die schlauesten Leute am Werk.

Was haben Sie sich für Ihre dritte Tour vorgenommen?

Martin: Mein Ziel ist eine Top-Ten-Platzierung, ein Platz zwischen fünf und zehn. Ich würde zum Beispiel einen neunten Platz im Gesamtklassement sportlich höher bewerten als einen Etappensieg, obwohl das in den Medien vielleicht kein großes Ding wäre. Aber das Zeitfahren am vorletzten Tourtag in Grenoble ist natürlich auch ein Ziel von mir. Vielleicht klappt es da mit meinem ersten Etappensieg. Bei mir geht es immer step by step, ich will ja noch zehn Jahre fahren.

Träumen Sie nicht vom ersten Gelben Trikot für einen Deutschen drei Jahre nach Stefan Schumacher?

Martin: Natürlich ist das Gelbe Trikot im Team ein Thema. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir es auf den ersten vier Etappen holen könnten, ist ziemlich groß. Vielleicht klappt‘s bei mir nach dem Mannschaftszeitfahren am zweiten Tag. Ich rechne mir aber auch Chancen in der ersten Etappe aus, die mit einer Steigung endet, die für die Sprinter zu hart sein dürfte. Aber wenn Philippe Gilbert so stark fährt wie im Frühjahr, weiß ich nicht, ob ich dann da mitkäme.

Wie ist die Zusammensetzung in ihren HTC-Highroad-Team für die Tour? Wie viele Helfer bekommen Sie, wie viele reine Sprinter fahren mit?

Martin: Die Teamleitung stellt die Mannschaft nach der Tour de Suisse zusammen. Die Sprinter stehen bei uns im Fokus und das ist gut so, weil es auch Druck von mir nimmt. Ich fahre nicht mit um den Toursieg, deshalb brauche ich nicht ein Team extra für mich. In den Bergen können mir sicher Peter Velits und Tejay van Garderen helfen.

An welchen Konkurrenten wollen Sie sich orientieren?

Martin: An der zweiten Reihe sozusagen, an Cadel Evans oder Bradley Wiggins. Contador und Andy Schleck spielen in einer anderen Liga. Ab der zweiten Tourwoche wird‘s richtig interessant. Da muss die Form stimmen. Deshalb gehe ich mit dem kleinen Risiko ins Rennen, dass ich am Start noch nicht mein Leistungshoch haben werde.

Im Mai gelangte ein Geheimpapier des Weltverbandes UCI mit einer Rangliste angeblich dopingverdächtiger Fahrer - von 0 Punkten (nicht verdächtig) bis 10 (höchst verdächtig) - an die Öffentlichkeit. Sie erhielten sieben Punkte und lagen in Deutschland damit fast an der Spitze. Welche Erklärung haben Sie dafür?

Martin: Großes Unverständnis. Keiner konnte uns erklären, welchen Kriterien diese Bewertungen zugrunde lagen. Nach zwei Tagen hatten ja auch die Medien ihr Interesse an dieser unseriösen Geschichte verloren. Wir haben von unseren Ärzten die Blutpässe extra rückwirkend checken lassen - ohne auffälliges Ergebnis. Contador bekam vier Punkte: Da fehlen mir die Worte. Die Ausreden der UCI hören sich kläglich an. Wir hatten uns mit mehreren Fahrern abgesprochen und wollten klagen, der Imageschaden für Fahrer und Teams ist doch zum Teil enorm. Aber jeder Schritt in dieser Richtung hätte das Thema wieder beflügelt, deshalb haben wir es gelassen.

Sie sind hier in der Schweiz am Bodensee enger Nachbar von Andreas Klöden und Jan Ullrich. Treffen Sie sich?

Martin: Mit Klöden eher mal privat zum Essen. Jan Ullrich habe ich nach meinem Sieg bei Paris-Nizza im Training getroffen. Wir haben uns nett unterhalten und sind eine halbe Stunde zusammen gefahren. Da merkt man, dass er ein Talent ist.
He also says that he ment Ullrich while training on the Bodensee and was riding with him.

Tony is mad that Contador is allowed to race in teh Tour and thinks that the fans are screwed.
He says is he aims a top 5 -10 spot in the overall classifications. He says that also media and many people wouldn't agree, but to him a 9th spot in the overall would mean more then a stage win.
He says that his competitiors wikll be guys like Wiggins and Evans.
Tony hopes that he might have shot at the yellow jersey in the first satges.
He also hopes to win the first stage, but says that Gilbert might be too strong
He also says that he met Ullrich while training on the Bodensee and was riding with him
 

ASK THE COMMUNITY